Sonntag, 13. November 2011

Vollstrecker gewinnen Nachtturnier

Beim VIII. Wildauer Nachtturnier 2011 konnte die Mannschaft der 'Vollstrecker', welche beim SV Schulzendorf beheimatet ist, den Sieg erringen. In einem spannendem Finale konnte, letztlich mit nur einem Ballpunkt mehr, die Mannschaft von 'Haudraufwienix' bezwungen werden.
Den 3. Rang konnte sich der Vorjahressieger vom SV Blau Weiss Heinersdorf, im Spiel um Platz 3 gegen den SC 2000 Eichwalde sichern. Bei 6 Spielen pro Team, einem verletzungsfreien Abend und jeder Menge Spaß kamen alle 12 Teilnehmer auf Ihre Kosten und konnten auch einen Pokal mit nach Hause nehmen.
Alle Spiele und Ergebnisse:
Runde 1
Gruppe 1.1
Dahlewitz-GS Wildau 25:11 28:11
Heinersdorf-Vollstrecker 25:14  8:13
Heinersdorf-Dahlewitz 18:25 13:12
Vollstrecker-GS Wildau 25:13 23: 8
Dahlewitz-Vollstrecker 16:25 17:17
GS Wildau-Heinersdorf 16:25 12:17
Tabelle
Platz Team Punkte Bälle Diff.
1.Vollstrecker 9 :  3117 -  87+ 30
2.Heinersdorf 8 :  4106 -  92+ 14
3.Dahlewitz 7 :  5123 -  95+ 28
4.GS Wildau 0 : 12 71 - 143- 72
Gruppe 1.2
BASZ-KSV 90 11:25 19:15
Nichtsnutze-6 Richtigen 21:25 16:19
Nichtsnutze-BASZ 15:25 11:20
6 Richtigen-KSV 90 13:25 12:28
BASZ-6 Richtigen 25:17 24:16
KSV 90-Nichtsnutze 25:10 36:14
Tabelle
Platz Team Punkte Bälle Diff.
1.KSV 9010 :  2154 -  79+ 75
2.BASZ10 :  2124 -  99+ 25
3.6 Richtigen 4 :  8102 - 139- 37
4.Nichtsnutze 0 : 12 87 - 150- 63
Gruppe 1.3
Haudraufwienix-Rollmöpse I 25:11 30:15
Rollmöpse II-Eichwalde 13:25 12:27
Rollmöpse II-Haudraufwienix 10:25 10:38
Eichwalde-Rollmöpse I 25: 8 33:14
Haudraufwienix-Eichwalde 25:24 11:17
Rollmöpse I-Rollmöpse II 25:24 12:11
Tabelle
Platz Team Punkte Bälle Diff.
1.Eichwalde10 :  2151 -  83+ 68
2.Haudraufwienix10 :  2154 -  87+ 67
3.Rollmöpse I 4 :  8 85 - 148- 63
4.Rollmöpse II 0 : 12 80 - 152- 72
Runde 2
Gruppe 2.1
Vollstrecker-Eichwalde 25:15 17:13
Eichwalde-BASZ 25:20 15:14
BASZ-Vollstrecker 17:25 10:16
Tabelle
Platz Team Punkte Bälle Diff.
1.Vollstrecker 8 :  0 83 -  55+ 28
2.Eichwalde 4 :  4 68 -  76-  8
3.BASZ 0 :  8 61 -  81- 20
Gruppe 2.2
KSV 90-Heinersdorf 14:25  8:14
Heinersdorf-Haudraufwienix 23:25  9:12
Haudraufwienix-KSV 90 25:19 13: 9
Tabelle
Platz Team Punkte Bälle Diff.
1.Haudraufwienix 8 :  0 75 -  60+ 15
2.Heinersdorf 4 :  4 71 -  59+ 12
3.KSV 90 0 :  8 50 -  77- 27
Gruppe 2.3
Dahlewitz-Rollmöpse I 25:17 29:11
Rollmöpse I-Nichtsnutze 25:21 18:12
Nichtsnutze-Dahlewitz 8:25 19:30
Tabelle
Platz Team Punkte Bälle Diff.
1.Dahlewitz 8 :  0109 -  55+ 54
2.Rollmöpse I 4 :  4 71 -  87- 16
3.Nichtsnutze 0 :  8 60 -  98- 38
Gruppe 2.4
6 Richtigen-GS Wildau 19:25 12: 9
GS Wildau-Rollmöpse II 25:18  8:14
Rollmöpse II-6 Richtigen 22:25  8:22
Tabelle
Platz Team Punkte Bälle Diff.
1.6 Richtigen 6 :  2 78 -  64+ 14
2.GS Wildau 4 :  4 67 -  63+  4
3.Rollmöpse II 2 :  6 62 -  80- 18
Runde 3
Finale
Vollstrecker-Haudraufwienix 24:25 11: 9
Spiel um Platz 3
Eichwalde-Heinersdorf 23:25  6: 8
Spiel um Platz 5
BASZ-KSV 90 24:25  9: 6
Spiel um Platz 7
Dahlewitz-6 Richtigen 25:15 26:15
Spiel um Platz 9
Rollmöpse I-GS Wildau 20:25 14:13
Spiel um Platz 11
Nichtsnutze-Rollmöpse II 18:25 23:14
Endstand
1.Vollstrecker
2.Haudraufwienix
3.Heinersdorf
4.Eichwalde
5.BASZ
6.KSV 90
7.Dahlewitz
8.6 Richtigen
9.GS Wildau
10.Rollmöpse I
11.Nichtsnutze
12.Rollmöpse II
{jcomments on}

Montag, 7. November 2011

Tabellenführer strauchelt

Am 4. Spieltag der Landesliga (Süd) waren die Mannschaften aus Buckow und Schöneiche zu Gast in der Wildauer Sporthalle der Oberschule. Es sollte kein guter Tag für die Männer vom VC Wildau I werden.
Gegen die Gäste von der WSG Buckow lief es zunächst wie geplant. Wildau spielte mit wenig Eigenfehlern und einer stabilen Annahme. Daraus resultierend konnte man im Angriff variabel und erfolgreich agieren. 2:0 nach Sätzen für Wildau hieß es, bevor das Spiel eine Wende nahm.
Wie so oft im Volleyball nehmen die Wildauer den 3. Satz auf die leichte Schulter und unterliegen am Ende mit 23:25. Im folgenden 4. Satz stellt Wildau die Verhältnisse zunächst wieder her und alles sieht nach einem ungefährdeten 3:1 Erfolg aus. Doch es sollte anders kommen. Nach 20:12 und 23:18 Führung passiert das unfassbare. Wildau kommt mit den kurzen Aufschlägen von Crüger auf Buckower Seite nicht klar und "vergeigt" eine Annhame nach der anderen, so das Buckow auch im Block in dieser entscheidenden Phase zugreifen kann. Am Ende steht der 2:2 Satzausgleich und eine Wildauer Mannschaft deren Selbstvertrauen doch stark gelitten hat. Im 5. Satz spielen die, mittlerweile auch wieder emotional wiedererstarkten, Buckower Männer konstant und ohne Schnörkel den Satz zu Ende. Da die Wildauer Mannschaft es nicht mehr schafft sich aufzurappeln heißt es am Ende nach 2:0 Satzführung leider auch verdient 2:3 für die WSG Buckow.

Der Verlauf des 2. Spiels der Wildauer Männer ist schnell erzählt. Der VCW erholt sich psychisch nicht von der unerwarteten und unnötigen vorangegangenen Niederlage. Hinzu kam das Trainer und Co-Trainer aus Schöneiche die Mannschaft der TSGL taktisch klug einstellen und die Mannschaft deren Vorgaben auch konsequent umsetzte. Eine jetzt durchschnittliche Annahme, drucklose Aufschläge und fehlendes Selbstvertrauen auf Wildauer Seite besiegeln letztlich die 1:3 Niederlage des VC Wildau.
Das letzte Spiel des Tages gewinnen die Männer von Schöneiche gegen Buckow mit 3:1.

1. VC Wildau: Leydecker, Lamprecht, Dittmer, Göhr, Welzel T., Dehnst, Wentzke, Schmiedecke, Welzel S., Norden, Rehfeldt