Mittwoch, 29. Februar 2012

Sieg für Herren in der Freizeitliga

Mit 3:1 setzten sich die Turmfalken am Montag Abend  gegen die Sportfreunde Kladow in der Freizeitserie "Ran an's Netz" durch. Der erfreuliche Umstand das, bis auf Alexander Dehnst der verletzungsbedingt passen musste, alle Spieler zur Verfügung standen, sorgte dafür das sich Trainer Sven Rehfeldt das Spiel und alle Beteiligten von aussen anschauen konnte.
Gegen eine junge Mannschaft die bei der Erwärmung noch einen guten Eindruck im technischen Bereich machte, hatten die Wildauer eigentlich nie Probleme. Die Kladower Jungs waren mit dem schnellen und variablen Wildauer Spiel teilweise doch recht überfordert und leisteten sich auch viele Eigenfehler.
1. VC Wildau: Stanley Lamprecht, Marcus Norden, Klaus Dittmer, Marco Göhr, Ronny Wentzke, Jon Liedtke, Stefan Welzel, Bert Krause, David Schmiedecke, Michael Weber, Thomas Welzel, Sebastian Liebsch, Matthias Norden, Sven Rehfeldt

Montag, 27. Februar 2012

erfolgreiche Qualifikation zur LP-Endrunde

Mit 3 ungefährdeten 2:0 Siegen gegen die Landesklassen-Vertreter vom SV Kremmen-Havel, SV 05 Rehbrücke I und Gastgeber HSV Cottbus, haben sich die Männer des 1. VC Wildau am vergangenen Samstag für die diesjährige Endrunde des Landespokals am 14./15. April in Cottbus qualifiziert.
Lediglich der Gastgeber aus Cottbus konnte im 3. Spiel der Wildauer etwas mithalten. Die anderen Teams waren an diesem Spieltag chancenlos gegen souverän spielende Wildauer.
1. VC Wildau: Klaus Dittmer (C), Marco Göhr, David Schmiedecke, Michael Weber, Ronny Wentzke, Jon Liedtke, Sebastian Liebsch, Sven Rehfeldt

Montag, 20. Februar 2012

U 12 Jungs legen noch einen drauf

Am 2. Spieltag der Landesmeisterschaften in der Altersklasse U 12 männlich hieß es für die Wildauer Jungs: HEIMSPIEL. In der Staffel B spielte Wildau I mit Leo Götz, Gianluca Berger und Jonas Boldt in drei Spielen um Punkte. Wildau II spielte in der Staffel C mit Leon Schneider, Felix Seeliger und Elias Dochan vier Spiele.
In der Staffel B sollte es ein spannender und enger Spieltag werden. Alle Mannschaften hatten von Beginn an bereits 2 Punkte auf der Haben-Seite, da die Mannschaft von Elsterwerda I aufgrund von Krankheit nicht anreisen konnte. Am Ende setzte sich die Mannschaft von Netzhoppers I souverän mit einer weissen Weste durch und wurde Staffelsieger. Über die Plätze 2 bis 4 entschied zum Schluß das Satzverhältnis. Hier hatten unsere Jungs hauchdünn die Nase vorn und konnten sich über Platz 2, sowie den damit verbundenen Aufstieg in die Staffel A freuen. Der Spieltag zeigte, das es im Volleyball wichtig ist um jeden Satz und Punkt auch bei Niederlagen zu kämpfen.
Wildau II erlebte einen ähnlichen Spieltag, hatte aber am Ende das Glück nicht auf seiner Seite. So belegte man am Ende Platz 3 und startet am nächsten Spieltag in Potsdam in der Staffel D. Mit Elias Dochan feierte ein weiter Nachwuchsspieler seine Premiere im Wettkampfbetrieb und konnte positiv überzeugen.
So bietet sich für Wildau I die Möglichkeit sich eventuell für die diesjährige Endrunde zu qualifizieren. Aus diesem Grund wird das Trainergespann Rehfeldt/Lux die Entwicklung der Spieler in den nächsten Wochen genau beobachten und die Teams am 3. Spieltag vielleicht neu zusammenstellen.
Unser Dank geht an alle Eltern die mit einem leckeren Imbiss und dessen Betreuung, sowie ihrer Unterstützung als Fans und Betreuer, einen wesentlichen Teil zu einem gelungenem Spieltag beitrugen.
Alle Ergebnisse und Tabellen gibt es hier.